Zellulose ist zerkleinertes Zeitungspapier, welches getrocknet und anschließend mit Phosphaten und speziellen Salzen bearbeitet wird.

Die Einblasdämmung eignet sich für Neu- und Altbauten. Spezielle Bauwerke, wie z.B. Hohlziegelbauten können mit konvenzionellen Dämmstoffen oft nicht wirkungsvoll oder gar nicht isoliert werden - Abhilfe schaftt die Einblasdämmung. Schwer zugängliche Bereiche könnnen problemlos erreicht werden. Einblasdämmstoff eignet sich für alle Hohlraumfüllungen.


Vorteile eingeblasene Zellulose gegenüber Glaswolle:

  • Fugen- und Verschnittfrei
  • mehr sommerlicher Wärmeschutz
  • besserer Schallschutz
  • atmungsaktiv
  • bessere Feuchtetoleranz
  • recyclebarer Holzwerkstoff
  • besseres Brandverhalten
  • ungenießbar für Schimmel und Insekten.

Mithilfe von Druckluft wird das lose Füllmaterial durch einen Schlauch in die zu dämmenden Hohlräume geblasen und verdichtet. Zu beachten sind dabei unter anderem der richtige Druck, eine entsprechende Geschwindigkeit und die angemessene Menge an Dämmstoff.


>>für weitere Infos bitte auf das Logo klicken<<
Mit Klick auf das Logo verlassen Sie diese Internetseite
und gelangen auf die Präsentation des dargestellten Produktherstellers.

Für Fragen und Informationen stehen wir Ihnen jeder Zeit zur Verfügung.